Follow

Töröö, liebe Mastodonmenschen! Wir sind online: Wishlephant.com ist die unabhängige Wunschliste im Netz. Kostenlos, einfach teilbar und schön! Von müden Eltern für mehr Mittagsschlaf. Und für alle, die eine Alternative zu Amazon und Google Docs suchen.✨🐘

@wishlephant @bitboxer Das ist fantastisch, Bodo .. wird sofort an alle Freunde und Bekannte weitergeben. Danke!

@wishlephant Leider ziemlich viele Drittanbieter drin,aber ansonsten sieht die Webseite ganz gut aus.Und von den Drittanbietern scheint keine eine bekannte Datenkrake zu sein,das machts schon etwas besser.Nervig finde ich ja diese Klimastreik Banner zusaetzlich zu den sowieso schon nervigen Cookie Bannern.Dass er den Cookie Banner und auch die Links zu Impressum und Datenschutz ueberdeckt,ist so uebrigens rechtlich nicht in Ordnung.Die muessen immer sichtbar sein,ohne vorher irgendwas anderes wegklicken zu muessen.

@nipos die seite hat nur 3 weitere domains: 1) klimasteik banner der morgen weg is 2) bugsnag die auf keine ip tracken eingestellt sind und 3) mein ping.bitboxer.de und eine gdpr konforme und do not track konforme installation von fathom ist. Siehst du noch mehr domains die da auf der seite sind? Wenn ja kannst du die auflisten? Dann muss ich mal schauen wo die her kommen.

@wishlephant Das sind schonmal 4.Kann man noch akzeptieren,aber viel mehr sollten es nicht mehr werden.Und Bugsnag ist uebrigens bei Google gehostet.Dass die keine IPs tracken,wage ich zu bezweifeln.Die IPs werden jedenfalls mit dem Aufruf erstmal in die USA in Google Rechenzentren geschickt.Uncool 👎

@nipos es sind 3. bugsnag, klimastreik und ping.bitboxer.de. Ab morgen nur 2, davon nur ein dienst extern und nicht von mir gehostet. Ich versuche, was ich kann, um die datensparsamkeit einzuhalten, aber bugsnag ist mir sehr wichtig um die Qualität gewährleisten zu können. Ich habe jauch kein gmail und hoste das ganze auf hetzner und nicht bei Amazon. Alles sehr bewusste entscheidungen pro Datenschutz.

@wishlephant Achso,du hostest das nicht bei Amazon?Dann sind diese Aufrufe an eine Cloudfront.net (Amazon Cloud) Subdomain noch ein weiterer Drittanbieter 🙄 Zur Fehlersuche tuts auch ein Feedback Formular oder zumindest eine Opt In Loesung,aber so wie es aktuell geloest ist,ist das eindeutig eine Form von Tracking.

@nipos das cloudfront krams is der Klimastreik Banner. Und Feedback-Formulare helfen leider nicht. Hab schon einige Bugs gefixt seit dem Launch und keinen einzigen Bugreport dazu bekommen 😢. Würde ja auch gerne ohne auskommen, aber Menschen machen das nicht so zuverlässig wie Maschinen das machen mit dem Melden von Fehlern.

@wishlephant Und wie waers mit einer selbst gehosteten Sentry Instanz?Das ist open source,siehe github.com/getsentry/sentry und wuerde die gleiche Aufgabe erledigen.Aber pack es dann bitte wirklich auf deinen eigenen Server.Die Instanz von denen liegt auch bei Google,also damit waere nichts verbessert 🤢

@nipos Junge... Zeit ist begrenzt. Wishlephant ist schon 100x besser als alles was sonst so draußen abgeht. Dafür erst mal Danke. Was Du anspricht ist mir prinzipiell auch alles wichtig, aber vielleicht kann man als 2er Team als Nebenprojekt einfach nicht alles selbst machen?

@amenthes Eine fertige open source Sache auf einen eigenen Server zu laden ist nicht selbst machen.Das dauert hoechstens eine halbe Stunde und wuerde ein grosses Datenschutzproblem loesen.Ich mache in meinen Projekten auch nicht alles selbst.Aber ich lege es auf eigene Server und wenn das bei irgendwas nicht geht (Who to Follow API beispielsweise),dann mach ich das als Opt In und bevor jemand auf Ok drueckt,wird gar nichts gesendet.

@nipos ich hoste genug eigenes Zeug, ich weiß auch wie das geht. Und _na klar_ ist das selbst machen. Selbst immer up-to-date halten. Selbst schauen, warum jetzt gerade irgendwo was klemmt. Im Fall von Sentry möglicherweise mit einem superkomplexen Stack mit Elasticsearch und anderem Gedöhns. Es ist einfach utopisch, wenn man möglicherweise sonst noch ein Leben haben will. Ich könnte bei dieser anmaßenden Einstellung "hoste doch alles selbst" einfach explodieren. Es ist ARROGANT.

@amenthes Und ich will explodieren,wenn jemand Google Scheisse in seine Webseite einbaut und dann auch noch irgendwas von Datenschutz erzaehlen will.Da koennte ich kotzen,ganz ehrlich.Ich hoste alles selbst und habe nebenbei noch einen Vollzeitjob und einfach ist das alles ganz sicher nicht,aber es ist wichtig und deswegen mache ich das auch so.Und wer das nicht macht,der kann das ja anders machen,aber braucht sich nicht ueber Kritik zu wundern und auch nicht darueber,dass ich den Scheiss dann nicht benutze.

@nipos Auch DNS? Und E-Mail? Und hast Du deine eigene Maschine in einer Colo stehen, oder doch vielleicht doch nur den fertigen Root server? Peerst du selbst mit dem DE-CIX und anderen wichtigen Knoten? Kann man die alle per TOR hidden service erreichen? Ist auf allen Maschinen die Management-Engine oder vergleichbare Technologie ausgeschaltet?

Es ist ein Fass ohne Boden. Sag was Du willst, es gibt immer irgendwo eine Ebene drunter, wo man drüber abranten kann.

@nipos Es gibt hier einen guten Dienst, der Leute 3 Schritte von Amazon weg bringt. Er ist nicht perfekt. Geschenkt. Es ist trotzdem schon um so viel besser als vorher.

@amenthes Ich hab auch den Wunschlistenservice von Amazon nie benutzt.Hab ihn mir nichtmal angeschaut,weil total uninteressant.Aber wenn man richtige Alternativen will,dann bitte open source und mit einwandfreiem Datenschutz.Von einem proprietaeren Anbieter zum anderen proprietaeren Anbieter bringt jetzt generell nicht so viel.

@amenthes Nein,weil diese Art von Dienst fuer mich total uninteressant ist und ich genug andere Projekte hab.Wenn ich Zeit und Lust fuer sowas haette,dann wuerde ich es aber koennen,falls du darauf anspielen willst.

@nipos Es ist genau dieses "alles oder nichts" was Du hier propagierst, warum so wenig passiert.

Eilmeldung: ES IST FALSCH.

Ein bisschen besserer Datenschutz ist VERDAMMT NOCH MAL EIN SCHRITT NACH VORNE.

@amenthes Kannst du diese Diskussion jetzt einfach mal beenden?Nein,ein bisschen besser als scheisse ist immernoch scheisse.Nur 100% freie Software ist vertrauenswuerdige Software.

@nipos Das ist auf so vielen Ebenen Unsinn. Im Umkehrschluss wäre dann Nachrichtenseite A mit einem Tracker ganz genauso schlimm wie Nachrichtenseite B mit 138 Trackern, Beacons ... etc. Weil ist ja beides verseucht. Und das ist einfach blanker Quatsch.

@amenthes Ich wuerde wahrscheinlich beide lesen,weil kann ich ja blocken und Nachrichtenseiten ohne Tracker kann man an einer Hand abzaehlen.Aber weiterempfehlen oder weitere Daten hinterlassen (Newsletter,Registrierung,...) wuerde ich nicht.

@nipos Wenn das der Punkt wäre, den ich zu erklären versuchte, dann wäre auch das 3rd-Party Script auf wishlephant kein Thema.

Sign in to participate in the conversation
awooo.club

This is a small private instance run by Gil and Bitboxer. If you have any questions, feel free to open an issue in our Github repository.